Druckbett schrittweise abkühlen?

Hallo zusammen!
Ich drucke gerne mit ASA und habe doch ab und zu mal Warping.
Ich würde nun gerne mal versuchen, das Druckbett etwas langsamer abkühlen zu lassen. Meine Fragen an euch:

  1. Haltet ihr das langsame abkühlen für eine erfolgversprechende Methode, um Spannungen im Bauteil abzubauen?
  2. Welchen gcode müsste ich in der Nachbereitung eingeben (VBA-Programmierung geht bei mir, aber dann ist auch Schluss …), wenn ich das probieren wollte? Es sollte beispielsweise alle fünf Minuten um drei Grad abgesenkt werden. Mit den Werten kann man dann ja noch variieren …

Ich danke für Eure Hinweise.

Gruß
Dirk

1 Like

Moin Dirk,

Ich glaube, dass Du das hier suchst: End g-code for Slow Cooldown when working with ASA

VLG,
Eno

1 Like

Perfekt … wenn ich doch immer wüsste, was ich eigentlich suche, dann müsste ich euch nicht so häufig belästigen!
Vielen Dank!

1 Like

Der Code funktioniert (natürlich!) gut und scheint auch etwas zu bringen.
Ich beobachte weiter. :slight_smile:

1 Like

Ganz lieben Dank für Dein Feedback :smiley: