P1S Druckbett nur bis 100C?

Bei meinem alten Drucker konnte ich alle möglichen Druckbetttemperaturen einstellen. Ob er die Temperaturen geschafft hat,- ist eine andere Sache aber einstellen und versucht hat der Drucker das wenigstens. Wieso geht das Druckbett beim P1S nur bis 100C einzustellen? Ich meine wenn er die wenigstens schaffen würde, wäre das ja ok, aber die Tatsächliche Temperatur weicht fast 10% ab. Gibt es eine Möglichkeit, die Betttemperatur höher als “100C” zu stellen?

Höher als 100°C kann man die Temperatur des Heatbeds beim P1S nicht stellen. Der X1C geht bis 120°C bei 220V, bzw. 110°C bei 110V. Das ist einer der Abstriche beim P1S im Vergleich zur X-Serie.

Dass die Tatsächliche Temperatur abweicht, ist klar und auch durch das aufliegende Material und die Dauer des Vorheizens bedingt. Wie hast du denn die Temperatur gemessen? Mit einer FLIR Wärmebildkamera? Oder stützt du dich hier auf die Werte des eingebauten Temperatursensors? Denn die 100°C sollte das Bett auf den meisten Punkten erreichen können. Beim P1S liegt die linke obere Ecke aber oft etwas drunter.

Und die Frage: Wozu mehr als 100°C? Versuchst du gerade ABS zu drucken?

Ja,- ich versuche ABS zu drucken und Ja, ich habe mit einer Flir-Camera gemessen.
flir_20240217T210628

Das wärmste was ich da je gemessen habe, sind 92C. Dauer des Vorheizens und aufliegendes Material zählt nicht, denn der komplette Innenraum war schon durchgeheizte. Ich musste ja schon drei Drucke weg schmeißen. Ich glaube ich schicke den Drucker zurück

Komisch.
Gestern habe ich mit P1S erfolgreich ABS gedruckt. Mit 100 Grad. Alles tiptop.
ABS ist auf Textured PEI und auch auf High Temperature Plat bombenfest.
Hast du Bambu Glue Stick auch probiert?

Jep,- ich habe den Glue Stick verwendet… auf jeder Seite einen:

Kannst du ABS-Problematik hier genauer erläutern?
Fotos helfen uns am besten weiter.

Aber sicher doch,- gern. Ich versuche zu drucken und egal, was ich mache, der Druck löst sich vom Bett. Dadurch werden die Schichten gestaucht, bzw. irgend wann lösen sie sich schlichtweg und im Drucker findet sich eine einige Sauerei. Grundsätzlich ändert das aber nichts an den 10% Unterschied zwischen eingestellter Temperatur und tatsächlicher Betttemperatur! 10% ist schlichtweg zu viel

Abs schrumpft sowieso stark. Je mehr Infill desto schlechter. Hast Du das Schiffchen mit den originalen Einstellungen gedruckt?
Ich habe auch schon ein paar Teile gedruckt. Solange ich nicht auf 100% Infill gehe hält das sogar ohne Haftmittel. Einfach Pei Platte mit Spüli reichen…

Habe das Druckbett auf 100 Grad eingestellt und nach 15 Minuten Aufheizzeit mittels IR Temperaturfühler gemessen.
Tatsächlich durchschnittlich 90,5 Grad gemessen. 10% weniger als angegeben.
Bei mir ist einmal ein ABS-Teil vorn links abgehoben. Da habe ich einen Fehler gefunden.
An der Türspalte links herrscht aufgrund Chamberlüfter einen Zugluft. Unterdruckprinzip.
Ich habe mit Isolationsklebband die Spalte zugeklebt und ABS-Teil nochmals gedruckt.
Das Problem ist gelöst.
Entweder Chamberlüfter ganz aus oder mit Chamberlüfter 10% plus Zukleben der Türspaltenöffnung.

OK. Das könnte ich beim nächsten Mal auch ausprobieren. ABS drucke ich allerdings nur selten. Mit reicht meistens PETG.