Hilfe benötigt beim Drucken von PETG auf Bambulab P1S

Hallo Zusammen,

ich versuche seit einigen Tagen PETG auf meinen P1S zu drucken.
Leider bin ich mit der Druckqualität überhaupt nicht zufrieden.
Das PETG wurde wie empfohlen über 8 h bei 65 Grad getrocknet.
Gedruckt wurde mit den Standardeinstellungen von Bambulab. (0,20 mm Standard @BBL X1C).

Die Drucknaht bricht immer wieder ab und teilweise entstehen Klumpen oder Tropfen bin mir hier nicht ganz sicher.
Hier ein Bild vom Druck.

Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Drucken von PETG und kann mir einige Tipps geben ?

Schonmal vielen Dank !

Beste Grüße

Hi,
mit welcher Geschwindigkeit? Evtl. mal drastisch reduzieren.

Schau mal den AMS Hub hinten an.

Das mit dem Abbruch kommt mir sehr bekannt vor. Möglicherweise hat sich die Feder im Hub verhakt

Benutze am besten etwas anderes als Grid infill, denn bei Grid kreuzen sich die Linien - z.B. Gyroid.
Anderer Thread
Und schreib einmal dazu, welches PETG du benutzt, und mit welchem Material-Profil.

PETG ist mit den Bambu Einstellungen schwer zu Drucken.

  • Wie @skyme schreibt sind Gyroid und Bienenwabe deutlich besser.
  • Aus anderen Threads wird auch empfohlen die Bambu Einstellungen zu verändern. Vor allem Cooling: Bauteil Fan auf 10%, Aux-Fan auf 70-80%.
  • Und wie @Jenkins schreibt, gerne auch langsamer (außer 75%+ Überhang: Das sollte bei 150+mm/s liegen).

Bei mir wurde es damit deutlich besser. (Noch) nicht perfekt, aber viel besser.

Super für die schnellen Rückmeldungen von euch.
@Jenkins : Die Füllung wurde mit 270 mm/s gedruckt (Einstellung von Bambu)
@Lucyna_Kushinada : Schaut für mich alles normal aus
@skyme : Guter Hinweis mit einem anderen Infill, hab das Bambu PETG Basic verwendet und auch die Filamenteinstellung von Bambu verwendet.

Die Düse hatte bei mir 255 Grad, ist das zu viel ? Hab teilweise auch gelesen, das 240 Grad ausreichen.

Für Bambu und seine Geschwindigkeit ist das normal… Geh nicht zu tief: Mehr Temp, mehr Durchfluss!

Habe gestern das Bauteil mit dem Infill Gyroid und den Lüftereinstellungen von @EnoTheThracian gedruckt.
Das Ergebnis im Vergleich zum ersten Druck hat sich um Welten verbessert.
Sogar das Gewinde lässt sich ohne Probleme ins Gegenstück schrauben.
Vielen Dank für die Hilfe !

Hier noch zwei Bilder von fertigen Bauteil:


That´s the glory of Gyroid :smiley:

Top-Teil :+1:

Freut mich, dass es geklappt hat :smiley:

PS: Aux-fan auf 70% scheint noch etwas besser zu sein als 80%. Da wirkt er schon fast wieder wie der Part-Fan.

Hi zusammen,
habe auch Probleme mit dem Bambu PETG. Wesentlich schlechter von der Qualität als Bambu PLA z.B. . Ist es irgendwem möglich mal einen Screenshot der Einstellungen zu zeigen?
Bin mir nicht sicher ob ich da die richtigen Lüftereinstellungen setze. Steht ja was mit schwellenwerten usw. :sweat_smile:

Wäre sehr nett.

Danke und Gruß,
René

1 Like

Moin Rene,

PETG (insbesondere High Flow) ist ein anderes Biest als PLA. Deutlich schneller feucht, warping, stringing, drooping und Adhäsion (vor allem an der Nozzle) sind so die größten Unterschiede.

Probier mal (mit getrocknetem und kalibriertem PETG) die Kühlungseinstellungen des Generic PETG und eine Flow Rate ~8 bei Geschwindigkeiten und Beschleunigungen von 25% der Stock settings. Das sollte schon einiges bringen.

VLG,
Eno

Beim ersten mal PETG, hatte ich auch Probleme. Wenn ich heute eine Rolle PLA verwende, geht das unter Garantie in die Hosen. Die Vorteile sind einfach so gross, das ich ausser TPU und das sehr Teure Zeugs kaum mehr was anderes verwende als PETG.

Druckertüre offen halten - zu hohe Innentemperatur im Drucker kommt nicht gut.

Düse immer sauber reinigen und lieber einmal mehr als einmal weniger (Komplet reinigen auch das Zeuges das sich unter die Silikonsocke geschoben hat muss weg).

Gehe auch gerne bei Infill von Grid auf Cubic - 3D Druck teile haben bei mir im Grundsatz keine Statische Auslegung und bevorzuge eine Füll Struktur die sich in einzelne Kammern abschliesst, also mehr dämpefend und Isolierend. Dazu ist es nun mal so das der Knotenpunkt im “Grid” immer zwei Mal überfahren wird. Also ein Spezifischer Punkt mit doppeltem Materialauftrag pro Lage. Kommt zwar auch bei Cubic aber wie gesagt, eher Dämpfend als reine versteifung auf die Z Achse.

Erste lagenhöhe bei PETG immer etwas tiefer, damit es die erste Lage etwas mehr in die Druckplatte drückt.

Fehler bei PETG lösen sich in folgelagen selten in Wohlgefallen auf. Bei Alten Druckgeschwindigkeiten schon, mit den heutigen Verfahrgeschindikeiten hat man da keine Chance - einmal Dreck auf der Düse und man hat Tonnenweise Fehler wie z.B. 4012 Lagebindefehler 4011 Flankenbindefehler 2024 Endkraterlunker (im Volksmund auch Ansatz oder Absatzfehler genannt…

Wenn Gewinde dann bitte Flankenwinkel von 80° also irgendwas mit Stahlpanzerrohr Gewinde. Wobei ich mittlerweile mein eigenes “Hanks” Gewinde habe, das dann mehr auf einer Kreisgeometrie als auf einem Flankenwinkel beruht. So eine Art Rundgewinde für Glasbehältnisse. Die Norm geht da von GL8 bis GL125. Hab das aber noch etwas an den 3D Druck angepasst.

Des weitere, bei Adessiven Produktionsmethoden, wobei 3D Druck nun mal Schweissen ist, gehen 80 % aller Fehler zu lasten der Konstruktion. Selbst wenn du einen Engineer hast, der kein NDS z.B. zum Schweiss Engineer hat, stehlt es dir die Nackenhaare auf und jetz kommt es noch soweit, dass die Konstrukteure heute nur noch Theoretischen Fertigungskenntnisse haben und keine Fehler machen, selbst die Bachelor Maschinen Engineere. Da bleibt die Hoffnung das mit 3D druck wenigstens wider etwas Basics zu den kommt, die schon alles Wissen :wink: Auch wenn einer sagt das er Schweisser ist zucke ich als Inspektor mal mit den Schultern, zumindest solange er seine Ausbildung nicht in der DDR genossen hat und 50 Jahre alt war und 10 Jahre mit einem solchen Man zusammen gearbeitet hat - Beim letzteren höre selbst ich als Schweizer genauer hin, als wenn einer mit einem Bachlor von 2022 um die Ecke kommt… Das Video von Prusa mit VW in einem Ihrer Ausbildungswerke (auf YouTube) war übrigens auch cool - die passen zusammen wie die Faust aufs Auge :rofl:

Hey Danke euch. Ich probiere es mal. :blush:

1 Like