Preis/Leistung Filamente

Mich würde mal interessieren wer hier welches Filament verdruckt. Bei der Menge, die bei einem Bambu so durch rattert, schaue ich auch schonmal auf den Preis. Ich verdrucke meistens PETG, ab und an aber auch die anderen Materialien. Am Anfang eigentlich nur Pla, aber das ist für viele Einsatzzwecke nicht geeignet. Erst habe ich Esun und dann Jayo verdruckt. Gerade Jayo kam immer auf Kunststoffspulen und sauber gewickelt. Bezahlt hatte ich 58 Euro für 5.5kg verteilt auf 5 Spulen. Leider habe ich aber zuletzt kein graues PETG Filament von Jayo mehr bekommen. Jetzt habe ich für Versuchszwecke Kingsroom bestellt. 3kg PETG für 21 Euro. War ich echt skeptisch. Allerdings auch hier, Lieferung auf Kunststoffspulen und sauber gewickelt. Die Ergebnisse sind auch sehr gut. Gibt es hier noch andere Empfehlungen für günstiges Filament? Wobei günstig natürlich immer relativ ist.

Ich reagiere mal auf den Namen “Jayo” …
Habe eine ganze Rolle Mattschwarz verdruckt, Ärger mit der scheiß Pappspule bekommen, einen vernünftigen Ring dafür konstruiert - und hatte danach nur noch Freude: Haftet gut (PEI), druckt sich gut, sieht nach dem Druck gut aus, ist stabil, bleibt dabei hinreichend flexibel. Ein kleines Problem ergibt sich beim direkten Druck auf mattes Tinmorry-Filament (habe Orange ausprobiert); da ist die Layerhaftung ziemlich schlecht.
Sonst: Richtig gutes Filament zum anständigen Preis.

Das nützt dir jetzt nichts, @Xoman1965, aber vielleicht Anderen, die hier ebenfalls lesen und sich fragen, ob sie das “Billigrisiko” eingehen sollen. :wink:

Ne bin nur interessiert, was andere so verwenden. Kingsroom war mit 7 Euro schon extrem günstig. Aber gut gewickelt auf Kunststoffspulen. Ergebnis sehr gut.
Kunststoffringe sind nicht so mein Ding. Geht der Deckel vom AMS nicht zu. Schaue eigentlich immer, ob ich nicht das Filament auf Kunststoffspulen bekomme. Auch Wicklungen kreuz und quer sind im AMS nicht wirklich gut. Bei Jayo und Kingsroom keinen Fehler im AMS beim Drucken Dank guter Wicklungen.

1 Like

Richtig, Kunststoffringe für Kartonspule passen nicht in geschlossenes AMS. Dafür nehme ich lieber Kunststoffnabe für Kartonspule. Extakt 200 mm Durchmesser wie Kartonspule und bisher tadellos funktioniert.
Gruß aus Ruhrpott

1 Like

Hast Du mal einen Link für eine passende Spule?

Cardboard AMS

Die hier habe ich erfolgreich in großen Mengen durch meine AMS gejagt:
Bambu Filament (PLA, PETG, ABS) - kein Problem, sehr bequem, leider teuer
Sunlu Filament (PLA, PLA+, Meta, PETG) - kein Problem, mein Preis-Leistungs-Favorit
eSun Filament (PLA+, ABS) - kein Problem, teuer & Pappspule (häufig, nicht immer)
Elegoo Filament (PLA+, PLA Rapid) - kein Problem, günstig aber Pappspule
Jayo Filament (PLA+, TPU, PETG) - kein Problem, günstig aber Pappspule (häufig, nicht immer)

In kleinen Mengen, meist extern:
Giantarm (PLA) - nicht optimales Ergebnis, keine schöne Oberfläche, günstig
Eryone (PLA, PLA-CF) - toll, preislich ok, aber langsamer Druck
Prusament (PLA) - toll, teuer und nicht alle Spulen passen ins AMS
Redline (PLA) - gut bis sehr gut, teuer und die Pappspulen passen aber so überhaupt zu nix
OWL (PLA) - gut bis kompletter Murks (reines Glücksspiel), sehr billig, Spulen sind unbrauchbar

Pappspulen-Filamente spule ich entweder auf eine alte Plastik-Spule um, oder ich setze einen gedruckten Ring drauf. Praktisch bei Elegoo ist, dass man die Seiten der Pappspule abreißen und anschließend das Filament auf eine Bambu Spule stecken kann.

In der Regel kaufe ich immer vier Rollen auf einmal, das gibt ordentliche Rabatte (z.B. Bambu-Store, Jayo & Sunlu Ebay Store). Preise über 18€ versuche ich zu vermeiden, es sei denn, es handelt sich um ein Sonderfilament.
Mein Standard-Filament ist Sunlu (4 Rollen für 60€), gefolgt von Bambu (4 Rollen für 75€) und Elegoo (4 Papprollen für 60€) bei Versand innerhalb Deutschlands.

Funktioniert die auch bei Pappspulen, deren Achsenlöcher am Deckel kleiner sind als die innere Achse?

Kann man die Seiten auch bei anderen Pappspulen erfolgreich abreißen oder wieso machst Du das nur mit den Elegoo Rollen?

Die haben unterschiedliche Nabendurchmesser.
Ich mache das auch und habe für einige Cardboard-Nabe Zwischenring gedruckt, so dass der auf Bambu-Spule passt.

Mir sind einfach die Bambu Spulen ausgegangen, so dass ich das bei den anderen Filamente noch nicht ausprobieren konnte.

Die von esun passen nicht auf die Bambu Spulen. Muss ich mir wohl selbst welche konstruieren. Loch in der Mitte ist zu klein.

Also ich drucke seit jeher meist nur ESun PLA+ Filament. Seitdem die auf Pappspulen umgestellt haben, gab’s nur Probleme im AMS. Ich reiß jetzt immer die Pappseiten ab und stecke dann um, auf die Bambu Spulen. Esun passt immer drauf. Recht stramm, aber es passt. Eryone Pappspulen passen nicht. Die sind kleiner im Kern Durchmesser. Esun kann ich empfehlen und Eryone hat sich als Filament auch bewährt. Günstig, gut gewickelt und sehr gute druck Ergebnisse.

Mich hat wirklich das billige Kingsroom überrascht. 7 Euro für eine Rolle PETG ist schon eine Ansage. Aber das Ergebnis ist gut. Am besten gefällt mir, es wird gut gewickelt auf Kunststoffspulen geliefert.

Moin,
ich hatte bisher mit Jayo, Sunlu und Bambu Filament die besten Erfahrungen.
eSun hatte ich auch schon einige Spulen, hatte aber mehrfach Druckprobleme mit dem PLA+. Amazon Basics ist in Ordnung aber nicht wirklich gut und meist auch teurer als Jayo bzw. Sunlu.
Von Overture hatte ich bisher nur TPU, womit ich allerdings sehr gute Ergebnisse erzielen konnte.

Esun Pla+ ging bei mir ganz gut. Habe jetzt noch mal 10kg PETG von Kingsroom gekauft. Preis 75 Euro. Das ist echt günstig. Zudem noch billiger als Pla.

Vielen dank für denn kingroon tip

Gern geschehen, habe das ja auch erst nur zu Testzwecken bestellt.
Gestern habe ich mein Paket mit 10 verschiedenen Farben PETG bekommen. Um die 75 Euro bezahlt auf Kunststoffspulen ordentlich gewickelt geliefert.
Schwarz, Grau, Silber, Transparent, Weiß, Rot, Orange, Gelb, Blau und Grün.
Ich hatte schon billiges Filament bei Amazon für 12 Euro, aber das war grottig. Werde jetzt noch mal 10 Rollen Pla + ordern. Ist ein bisschen teurer, aber immer noch günstig.

1 Like

So. Nach zwei Wochen im AMS mit Silikat darin um Feuchtigkeit zu absorbieren, ist das PETG von esun, Jayo und Kingsroom feucht geworden. Hat massig Fäden gezogen. Also erstmal getrocknet. Jetzt geht’s wieder. Erstaunlich wie schnell das Material Wasser zieht.

Ich möchte auch mal ein paar Fragen hier in die Runde werfen. Auch wenn es jetzt nicht ganz zum Thema gehört.
Hat jemand schonmal Markforced Precise PLA auf einem X1C oder P1S gedruckt, mit welchen Filamenteinstellungen und welcher Geschwindigkeit?
Ich habe hier eine Rolle rumliegen und finde keine Infos zum dem PLA…